Okt
01
2014

Ebay bringt Paypal an die Börse

eCommerce Paypal and ebay

Das Online-Auktionshaus Ebay spaltet seinen Online-Bezahldienst Paypal ab und bringt ihn separat an die Börse. Der Konzerne hatte sich dieser Maßnahme lange verwehrt. Nun soll es 2015 so weit sein.

Das Online-Auktionshaus Ebay spaltet seinen rasant wachsenden Bezahldienst PayPal ab. PayPal werde als eigenständiges Unternehmen in der zweiten Jahreshälfte 2015 an die Börse gebracht, teilte der amerikanische Online-Händler am Dienstag mit. Die Konzernführung sei zu dem Schluss gekommen, dass Ebay und PayPal jeweils alleine besser aufgestellt seien, sagte Vorstandschef John Donahoe. Am Finanzmarkt kam die Nachricht gut an: eBay-Aktien stiegen im vorbörslichen US-Handel um elf Prozent.

Der Börsengang ist ein Sieg für den einflussreichen Investor Carl Icahn. Er und andere Anleger sind schon länger der Ansicht, dass PayPal unabhängig noch stärker wachsen könne.

Der überraschenden Entscheidung von Ebay war ein monatelanger Streit vorangegangen. Noch im Frühjahr hatte ebay das Ansinnen zurückgewiesen und sich zunächst gegen Icahn durchgesetzt. Der für sein aggressives Finanzgebaren bekannte Aktionär hatte im April nicht nur seine Forderung zurückgezogen, PayPal vom Konzern abzuspalten, sondern auch zwei Vertraute in den Verwaltungsrat zu bringen. Icahn kauft in der Regel vergleichsweise kleine Anteile von Unternehmen und stellt dann lauthals Forderungen an das Management. So hatte er sich auch mit Apple und Dell angelegt und zuletzt den Geschäftsführer des amerikanischen Autovermieters Hertz gechasst. Source: www.focus.de

Category: